Portugal blamiert sich beim 4:4 gegen Zypern / Lob für Boenisch

Almeida: „Wir haben alle versagt“

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Nein, das Spiel wird Hugo Almeida nicht so schnell vergessen: Mit Portugal blamierte sich der Werder-Stürmer in der EM-Qualifikation bis auf die Knochen, kam gegen Fußball-Zwerg Zypern nicht über ein 4:4 hinaus.

Almeida traf in der 8. Minute zum 1:1, wurde nach 84 Minuten ausgewechselt und meinte später schockiert: „Wir haben alle versagt, nicht nur die Abwehr. Das ist ein Ergebnis, das man nicht erklären kann.“

Noch bitterer verlief der EM-Qualifikationsauftakt für Petri Pasanen. Werders Abwehrspieler kassierte mit Finnland eine 0:2-Pleite gegen die keineswegs als Favorit ins Spiel gegangene Mannschaft aus Moldawien. Pasanen spielte 90 Minuten lang durch.

Wie auch Sebastian Boenisch. Der ehemalige deutsche U 21-Nationalspieler gab ein gelungenes Debüt für sein Geburtsland Polen. Am Ende trennte sich die Mannschaft von Trainer Franciszek Smuda vom EM-Mitausrichter Ukraine 1:1. Boenisch war auf der linken Abwehrseite eingesetzt worden und erhielt später Lob von seinem Coach. „Er hat sehr gut gespielt“, sagte Smuda der polnischen Nachrichtenagentur PAP. Der 23-Jährige habe seine anfängliche Nervösität schnell in den Griff bekommen und sogar eine Torchance gehabt. „Dieser Spieler passt zur Mannschaft“, er müsse aber sein Kopfballspiel noch verbessern, erklärte Smuda.

Werders deutsche Nationalspieler erreichten ein 1:0 gegen Belgien. Während Per Mertesacker sein 70. Länderspiel absolvierte und durchspielte, kamen Tim Wiese und Marko Marin nicht zum Einsatz.

Sebastian Prödl greift mit Österreich erst morgen (20.30 Uhr gegen Kasachstan) in die EM-Qualifikation ein. Ebenso wie Marco Arnautovic, der mit Österreichs U 21 um 16.00 Uhr das letzte EM-Qualispiel gegen Schottland bestreitet.

Festnahme nach Terroranschlag mit vielen Toten in Manchester

Festnahme nach Terroranschlag mit vielen Toten in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kruse unverkäuflich, Selke darf Leipzig verlassen

Kommentare