Almeida will mit Allofs reden

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Hugo Almeida ist zurück: Der Portugiese nahm nach seinem WM-Urlaub gestern wieder seinen Dienst bei Werder auf. Und der 26-Jährige will nicht nur trainieren, sondern auch reden – und zwar mit Sportchef Klaus Allofs und Trainer Thomas Schaaf.

Schließlich läuft sein Vertrag in einem Jahr aus, und Benfica Lissabon soll an einer Verpflichtung des Angreifers interessiert sein. „Davon habe ich nur aus der Zeitung erfahren“, meinte Almeida und bat um Nachsicht: „Bevor ich etwas zu meiner Zukunft sage, möchte ich erst mit Klaus Allofs und Thomas Schaaf gesprochen haben.“

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare