Zwei Wochen Pause / Prödl gestern operiert

Almeida trägt Gips

Hugo Almeida

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Schlechte Nachrichten von Hugo Almeida und Sebastian Prödl. Die beiden Werder-Profis fallen für mehrere Wochen aus.

Wegen einer Reizung der Plantarsehne (verläuft unter der Fußsohle) wurde Stürmer Almeida gestern der rechte Fuß eingegipst. Mindestens 14 Tage bleibt der Gips dran. „Ich hoffe, dass ich danach schnell wieder ins Training zurückkehren kann“, erklärte der Portugiese, bei dem die Probleme schon vor zehn Tagen aufgetreten waren, nach dem Spiel gegen Mönchengladbach aber akut wurden.

Sebastian Prödl musste sich gestern in Augsburg einer Knie-Arthroskopie unterziehen. Der Österreicher leidet seit zwei Wochen an einer Gelenkkapselentzündung. Wie lange er nun pausieren muss, ist noch unklar. „Wir müssen erst das Ergebnis der Arthroskopie abwarten“, sagte Trainer Thomas Schaaf.

Angeschlagen ist auch Aaron Hunt. Er klagt über eine Entzündung in einem Zehengrundgelenk.

Das könnte Sie auch interessieren

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare