Almeida schon wieder fit

Werder-Bremen - STAHNSDORF (kni) n Etwas verwunderlich ist das schon: Gegen die Bayern saß Hugo Almeida nur auf der Bank, nachdem er Trainer Thomas Schaaf von Schmerzen am rechten Fuß berichtet hatte.

So erzählte es der Portugiese nach der Partie, bei der er in der 85. Minute eingewechselt worden war. Beim Freundschaftsturnier in Stahnsdorf stand Almeida gestern aber auf dem Platz, als wäre nichts gewesen. Zum 7:0-Halbfinalsieg gegen Gastgeber Stahnsdorf (Leistungsklasse) steuerte Almeida einen Treffer bei. Die weiteren Tore erzielten Phillip Bargfrede (2), Marko Futacs, Marcelo Moreno und Said Husejinovic.

Im Finale (Spielzeit ebenfalls 45 Minuten) kamen die Werder-Profis dann gegen den Sechstligisten VfB Hermsdorf über ein 1:1 (Torschütze Husejinovic) nicht hinaus. Immerhin gab’s noch einen 3:1-Erfolg im Elfmeterschießen, trotzdem war’s blamabel.

Allerdings: Werder hatte bei dem Event von Hauptsponsor Citibank zum größten Teil nur Reservisten aufgeboten.

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Kommentare