Allofs will so weitermachen

Bremen - Wenn es nach Klaus Allofs geht, dann muss die Ära Allofs/Schaaf im Sommer bei Werder auf keinen Fall enden.

„Unsere Zusammenarbeit funktioniert hier sehr gut, das weiß man“, sagt der Werder-Boss und meint zu den im Sommer auslaufenden Verträgen von ihm und Trainer Thomas Schaaf: „Wenn die Dinge passen, können wir so weitermachen.“ Bei ihm passen sie offenbar noch nicht, denn nach zwei Gesprächen mit dem Aufsichtsrat ist eine Einigung nicht in Sicht. „Von mir gibt es keine Wasserstandsmeldungen“, wiegelt Allofs ab. Immerhin bestätigt er, dass die Gespräche der Geschäftsführung, zu der neben ihm auch Klaus-Dieter Fischer und Klaus Filbry gehören, mit dem Trainer nun starten. Und das könnte spannend werden. „Jeder hat seine Vorstellungen – Thomas auch“, sagt Allofs und merkt fast schon warnend an: „Thomas kann alleine arbeiten – ich auch.“ · kni

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Kommentare