Allofs: Vorsicht bei Naldo

Bremen - (mr) · Die Prognose, die aus Brasilien kam, klang sehr verheißungsvoll. Nach seiner Knie-OP sei Werders Innenverteidiger Naldo in nur 30 Tagen schon wieder einsatzbereit. Dies prophezeite Carlos Bergamasch, Arzt vom Krankenhaus Dr. Virvi Ramos in Caxias do Sul, in dem der Brasilianer operiert worden war.

Klaus Allofs ist zwar durchaus erleichtert, dass alles „gut verlaufen“ ist, die „Ärzte positiv gestimmt“ sind und Naldo sich „sehr optimistisch anhörte“: Der Bremer Sportchef bremst aber auch gleich die Erwartungen: „Ich bin da sehr vorsichtig, was den weiteren Verlauf angeht. Natürlich würde ich mich freuen, wenn es so schnell geht.“ Aber der 54-Jährige glaubt eben nicht so richtig dran: „Wenn Naldo in dieser Saison noch spielen könnte, wäre das eine Überraschung.“

Der Plan, dass Werders Abwehrspieler am 1. Februar zur weiteren Behandlung nach Bremen zurückkehrt, bleibt aber unverändert. „Und dann werden wir weitersehen“, meint Allofs.

Rubriklistenbild: © Nordphoto

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Florian Grillitsch wechselt im Sommer zur TSG 1899 Hoffenheim

Florian Grillitsch wechselt im Sommer zur TSG 1899 Hoffenheim

Kommentare