Allofs: Quali wird kein Selbstgänger

Werder-Bremen - BREMEN (csa) · Wer der Bremer Gegner in der Champions-League-Qualifikation sein wird, steht natürlich noch nicht fest. Erst müssen die Runden eins und zwei gespielt werden, dann steigt Werder ein und kann sehen, welcher Club es bis in die finale Ausscheidungsrunde geschafft hat.

Die Bremer gehören bei der Auslosung zu den gesetzten Teams, was definitiv ein Vorteil ist. Ein Nachteil wird jedoch sein, dass das Hinspiel am 17./18. August noch vor dem Bundesliga-Start (20./21./22. August) stattfindet. „Dann haben wir unsere Nationalspieler noch nicht lange dabei, sind nicht eingespielt und treffen möglicherweise auf eine Mannschaft, die nach zwei Quali-Runden schon richtig in Tritt ist. Das kann schwer werden“, befürchtet Werder-Boss Klaus Allofs. In der Vergangenheit hatten sich die Bremer zweimal in der Qualifikation durchgesetzt: 2005 gegen den FC Basel, 2007 gegen Dinamo Zagreb.

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare