Akpala macht Werder „noch besser“

Allofs prophezeit „richtigen Schub“

+
Klaus Allofs

Bremen - Nein, Bäume hat Joseph Akpala gestern Nachmittag im Training nun wahrlich nicht ausgerissen. Seine viel gepriesene Schnelligkeit deutete der 26-Jährige allenfalls an, ebenso seine Torgefährlichkeit (22 Pflichtspieltreffer in der vergangenen Saison).

Aber viel mehr war in der ersten Einheit mit der neuen Mannschaft auch nicht zu erwarten.. „Er war dabei und hat gleich versucht, sich einzubringen“, sagte Trainer Thomas Schaaf recht nüchtern über den nigerianischen Stürmer, der mit seinen 1,84 Meter nicht wuchtig wirkt, aber sehr drahtig und muskulös.

Schaaf ist jedoch hoch zufrieden mit dem Transfer des Angreifers vom FC Brügge – das war bei der offiziellen Präsentation nicht zu überhören. „Wir können seine Qualitäten gut gebrauchen. Er ist schnell, kann den Ball behaupten, mit kombinieren – ist dann aber auch vor dem Tor präsent. Ich glaube, dass er sich schnell zurechtfindet und unser Spiel bereichert.“

Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Auch Sportchef Klaus Allofs ist „überglücklich, dass wir Joseph endlich verpflichten konnten, das ist wunderbar“. Seit drei Jahren hat Werder an Akpala gebaggert. „Aber da hatte er immer langfristige Verträge und wäre sehr teuer gewesen. Jetzt war auch aus finanzieller Sicht der richtige Moment da – und wir haben ihn genutzt“, sagte Allofs und lobte: „Joseph ist ein ganz cleverer Junge, der prima in unseren Kreis passt. Ich bin überzeugt, dass er hier einen richtigen Schub bekommt und unsere Mannschaft noch besser macht.“

Akpala ist laut Allofs „der letzte Mosaikstein, der uns noch gefehlt hat“. Weitere Verpflichtungen sind ausgeschlossen. Möglich aber, dass sich bis zum Transferschluss am Freitag noch etwas bei den Abgängen tut. Allofs dazu: „Wir überprüfen unseren Kader ständig, haben noch ein paar Tage Zeit und werden uns damit beschäftigen. Es kann sein, dass es da noch Veränderungen gibt.“ Als Verkaufs- oder Ausleihkandidat gilt vor allem Stürmer Denni Avdic, der nach Akpalas Wechsel noch schlechtere Karten hat. · mr

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Bundesliga Rückrunde: Das erste Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das erste Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare