„Er hat die anderen mit seiner Einstellung mitgerissen“

Allofs lobt Niemeyer

Drin ist er: Peter Niemeyer (hinten) erzielt das 1:0. Die Hannoveraner Leon Andreasen und Keeper Florian Fromlowitz haben das Nachsehen

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Gewöhnlich lobt Klaus Allofs nach einem Sieg – und noch dazu einem so hohen – die gesamte Mannschaft. Er mag nie so recht jemanden herausheben. Nach dem 5:1-Erfolg in Hannover aber brach der Werder-Sportchef mit seinen Gepflogenheiten.

„Peter hat es absolut verdient, einmal besonders herausgestellt zu werden“, sagte Allofs über Peter Niemeyer. Der Mittelfeldspieler bot erneut eine gute Leistung, die er mit dem Tor zum 1:0 krönte. Niemeyer, so Allofs, sei eine Bereicherung für die Defensivarbeit.

Seit sich der Blondschopf den Stammplatz von Tim Borowski erkämpft hat, haben die Bremer alle drei Spiele gewonnen. Zufall? Wohl nicht nur. Allofs schreibt dem 26-Jährigen einen sehr großen Anteil an den jüngsten Erfolgen zu. „Er hat die Signale ausgesendet und mit seiner kämpferischen Einstellung die anderen mitgerissen“, schwärmt der Werder-Sportchef von seinem Profi, „er hat gezeigt, dass man auch mal grätschen muss, bevor man etwas spielerisch löst.“

Niemeyer, so Allofs, sei ein gutes Beispiel für die Mannschaft. „Er gibt keinen Ball verloren und bleibt beim Passspiel ruhig. Und dass er jetzt auch noch Tore schießt, ist eine Qualität, die uns auf dieser Position weiterhilft“, meinte der Werder-Boss und sieht sich damit in seiner Entscheidung bestätigt, Niemeyer im Winter nicht abgegeben zu haben. Interesse soll es von Hannover 96 gegeben haben.

Niemeyer selbst ist happy, dass es derzeit so gut für ihn läuft. „Ich fühle mich wohl und bin froh, dass ich meinen Teil beitragen kann“, sagte der Mittelfeldspieler, der aber lieber das Team heraushob: „Wir alle haben uns den Erfolg erarbeitet. Ich bin nur ein Mosaiksteinchen in der Mannschaft.“

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Kommentare