Allofs kommt nicht an

Werder-Bremen - PADERBORN · Ob Werder noch einmal freiwillig nach Paderborn fährt? Die Partie beim Zweitligisten gehörte gestern definitiv in die Kategorie: bloß vergessen. Die Bremer verloren nicht nur wie vor fünf Jahren 1:2, sondern auch ihren Clubchef.

Klaus Allofs hatte sich kurz nach dem Mannschaftsbus in der Hansestadt mit seinem Auto auf die Reise nach Ostwestfalen gemacht, kam aber nicht an. Sofort gab es Gerüchte, der Werder-Boss würde die Verpflichtung von Kevin De Bruyne eintüten. Doch die Pressestelle lieferte eine andere Erklärung: Der Werder-Boss war auf der A 1 bei Lohne-Dinklage in einen Stau geraten. Weil er es nicht mehr pünktlich zum Anpfiff geschafft hätte, drehte der Ex-Profi um und schaute sich die Partie im Fernsehen an. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare