Allofs gratuliert Bayern: „Hab’ mich sehr gefreut“

Schickte Glückwünsche nach München: Sportchef Klaus Allofs.

Bremen (flü) · Nach dem Einzug des FC Bayern München ins Halbfinale der Champions League hat Dauerrivale Werder Bremen gestern Glückwünsche an die Isar geschickt. „Ich habe mich wirklich sehr für die Münchner gefreut“, sagte Werder-Sportchef Klaus Allofs: „Das Erreichen des Halbfinals ist gut für die Bayern, aber auch gut für den deutschen Fußball.“

Das Weiterkommen gegen eine Top-Mannschaft wie Manchester United habe die Bedeutung des deutschen Fußballs und der Bundesliga aufgewertet. „Zu dieser Leistung kann man den Bayern nur gratulieren“, meinte Allofs, „jetzt soll’s auch bis ins Finale gehen. Das wäre die Krönung.“

Die Bremer Freude über das Münchner Weiterkommen ist freilich nicht ganz uneigennützig. Je weiter deutsche Mannschaften in einem europäischen Wettbewerb kommen, desto mehr wirkt sich das auf die Fünfjahreswertung der UEFA aus. Mit dem Ergebnis, dass die Bundesliga noch in diesem Jahr die Italiener überholen und sich damit für die Saison 2011/2012 einen weiteren Champions-League-Platz sichern kann. Für die Bremer nicht ganz unwichtig.

Und daher hat auch Mesut Özil am Mittwoch den Bayern die Daumen gedrückt. „Ich bin sehr froh, dass sie weiter sind. Das könnte auch für uns mal wichtig sein“, erklärte Bremens Mittelfeld-Juwel: „Aber natürlich freut es mich auch für die Münchner Kumpels aus der Nationalmannschaft und für Hamit Altintop, mit dem ich noch bei Schalke zusammengespielt habe.“

Zu dem Münchner hat Özil noch immer ein gutes Verhältnis. „Wir telefonieren häufiger Mal“, verriet der 21-Jährige, „ich werde ihn heute Abend noch anrufen und ihm zum Weiterkommen in der Champions League gratulieren.“

Dass die Bayern jetzt vom Triple träumen, kann Allofs zwar verstehen, mehr aber auch nicht: „Wir träumen vom DFB-Pokalsieg. Damit ist alles gesagt . . .“ Am 15. Mai treffen die beiden Clubs im Finale von Berlin aufeinander.

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare