Allofs glaubt fest an „Pechvogel“ Borowski

+
Ein Bild mit Seltenheitswert: Erst sieben Spiele konnte Tim Borowski in dieser Saison bestreiten.

Bremen (mr) - Müsste jemand die Krankenakte von Tim Borowski tragen, er würde sich wohl verheben. Leistenbeschwerden, eine Verletzung am Sprunggelenk (inklusive OP), eine Knöchelblessur, eine Grippe, Rückenschmerzen, eine Gehirnerschütterung sowie eine lädierte Nase und aktuell leichte Knieprobleme: Der 30-jährige Mittelfeldspieler fällt immer wieder aus, konnte in dieser Saison nur sieben Bundesligaspiele bestreiten.

 „Natürlich weiß ich, was ich schon alles hatte – aber ich darf auch nicht zu viel darüber nachdenken“, findet Borowski. „Es ist keine schöne Saison für ihn mit den ganzen Verletzungen“, sagt Werders Sportchef Klaus Allofs. Die „hohen Erwartungen“ (Allofs) konnte „Boro“ bislang auch wegen seiner langen Fehlzeiten nicht erfüllen. Aber: Gegen Leverkusen und in Freiburg gehörte er zur Startelf. Allofs bewertet die beiden Einsätze als „erste Schritte in die richtige Richtung“ und ergänzt: „Wir brauchen solche erfahrenen Spieler.“

Unabhängig davon, ob der 30-Jährige in der Anfangsformation stehe oder nicht, sei er „ein Führungsspieler“, meint Allofs: „Er ist wichtig für den Zusammenhalt.“ Dass Borowski so oft verletzt ist, überrascht Allofs nicht sonderlich: „Es ist doch oft so: Wenn man sich ranarbeitet, hat man noch nicht die Fitness“ – und sei eben anfälliger. Der Bremer Sportchef ist allerdings zuversichtlich, dass der Mittelfeldmann, der heute ins Mannschaftstraining einsteigen will, künftig nicht mehr so oft fehlt: „Tim hat sich zuletzt von seinen Wehwehchen immer schnell erholt. Und das ist ein gutes Zeichen.“

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Kommentare