Allofs: Eine simple Geschichte

+
Klaus Allofs

Belek - Werder-Abwehrchef Naldo hat seine Brasilien-Ambitionen auf Eis gelegt. Das erleichtert die Fans, sorgt bei Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs aber nicht für ruhigere Nächte. Grund: Er hatte nie unruhige.

„Das Heft des Handelns lag doch immer bei uns. Mich hat der Vorgang nie beunruhigt“, sagt Allofs. Das Werben des SC Internacional, das rückblickend ob fehlender finanzieller Mittel von vornherein zum Scheitern verurteilt war, sei „eine ganz simple Geschichte“ gewesen, so der 53-Jährige.

Dass Naldos Heimweh sowie das Interesse des SC Internacional im Sommer neu aufflammen werden, ist jedoch nicht auszuschließen. Allofs sieht aber auch dieser Möglichkeit gelassen entgegen: „Dann werden wir es genauso behandeln wie jetzt.“ Soll heißen: Angebot prüfen, ja oder nein sagen.  csa

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare