Sportchef will Nationalverteidiger dauerhaft halten

Allofs baut auf „Merte“

Wichtigster Baustein im Abwehrmosaik: Per Mertesacker.

Bremen (flü) · Ein neuer Verteidiger wird angesichts der vielen offenen Fragen in der Bremer Defensive (Naldo, Prödl, Boenisch) kommen. Das hat Werder-Sportchef Klaus Allofs bereits angekündigt (wir berichteten).

Doch der wichtigste Baustein im Abwehrmosaik der Hanseaten für die neue Spielzeit bleibt Per Mertesacker. Der Vertrag des Nationalverteidigers läuft im Sommer 2012 aus. Kann Werder „Merte“ halten? Immerhin sind die Bremer in der kommenden Saison international nicht vertreten und müssen einen Sparkurs fahren. Und: Wie groß ist die Angst vor einer möglichen Endlosdiskussion wie im Fall Mesut Özil?

„Die fürchte ich nicht“, sagt Allofs, „wir haben uns schon mit Per ganz vernünftig auseinandergesetzt, und ich sehe großes Interesse bei ihm, in Bremen weiterzumachen. Ich habe nicht gemerkt, dass er eine Vertragsverlängerung kategorisch ausschließt.“

Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Werder hat sich seit Längerem deutlich positioniert, will den Kontrakt mit dem 26-Jährigen unbedingt verlängern. Allofs: „Wir wollen Per dauerhaft in Bremen halten. Er ist ein ganz wichtiger Spieler für unsere Mannschaft.“

Dass es bislang noch keine konkreten Gespräche gab, ist einzig der sportlichen Situation geschuldet. Vertragsverhandlungen gibt’s in Bremen erst, wenn der Klassenerhalt in der Tasche ist. Das ist ganz im Sinne von Mertesacker, der bereits betont hatte, in der schwierigen Situation persönliche Dinge hinten anzustellen.

Doch irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, an dem die Verhandlungen aufgenommen oder Angebote von Clubs eingehen werden. „Per ist jemand, der mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht. Er kann die Situation und die einzelnen Aspekte gut beurteilen“, bleibt Allofs relativ gelassen: „Von daher erwarte ich bei den Gesprächen auch keine Überraschung.“

Auf der anderen Seite würde sich Werder mit einem Angebot für Mertesacker beschäftigen, sollte eines ins Haus flattern. Allofs: „Das gebietet allein die Fairness gegenüber dem Spieler.“

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwes neuer Präsident Mnangagwa vereidigt

Simbabwes neuer Präsident Mnangagwa vereidigt

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Lamine war immer mein Vorbild

Lamine war immer mein Vorbild

Hannover sauer auf DFB

Hannover sauer auf DFB

Kommentare