Alles richtig gemacht, und trotzdem geht’s auf die Bank

Sebastian Mielitz

Bremen (kni) · Es gibt sie tatsächlich noch bei Werder Bremen: Gewinner! Sebastian Mielitz darf sich nach starken Leistungen als solcher fühlen, aber der Torwart würde sich das angesichts der dramatischen Lage niemals anmerken lassen.

Der 21-Jährige weiß, was sich gehört. Er hat vor wenigen Wochen sogar einmal darauf hingewiesen, dass es im Abstiegskampf auch um Arbeitsplätze im Club geht, die Profis deshalb besonders gefordert seien. Ausgerechnet so ein Vorzeigespieler muss nun auf die Bank.

„Natürlich ist das für mich nicht befriedigend“, sagt Mielitz, der den rot-gesperrten Tim Wiese drei Spiele lang vertreten durfte: „Aber ich muss das akzeptieren. Die Rangfolge bei uns ist nun einmal ganz klar. Tim ist die Nummer eins, deshalb muss ich meinen Platz jetzt wieder räumen.“ Träumereien, dass er wie zum Beispiel Bayerns Thomas Kraft plötzlich befördert wird, gönnt er sich erst gar nicht: „Meine Aufgabe ist es jetzt, mich im Training voll reinzuhängen und so der Mannschaft in dieser schwierigen Zeit zu helfen.“

Immerhin: Erstmals seit dem Karrierende von Andreas Reinke hat Wiese wieder ernsthafte Konkurrenz. Christian Vander, der schon seit einem Jahr verletzte Ersatzmann, konnte nie wirklich am Thron von Wiese rütteln. Mielitz hat da größere Chancen, der neue Mann immer Werder-Tor zu werden – die Frage ist nur, wann. Noch besitzt Wiese als Nationalkeeper einen deutlichen Vorsprung. Zumal seine Leistungen in dieser für einen Werder-Keeper wahrlich nicht einfachen Saison richtig gut waren. Daran muss der 29-Jährige nun anknüpfen und dumme Feldverweise wie gegen die Bayern vermeiden. Wobei Mielitz sicher nichts dagegen hätte, schon bald wieder einzuspringen . . .

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Wiedwald bleibt die Nummer zwei

Wiedwald bleibt die Nummer zwei

Kommentare