Update: Jetzt offiziell

Alles fix: Pizarro wechselt nach Köln!

Claudio Pizarro wird Kölner.
+
Claudio Pizarro wird Kölner.

Köln - Die Vereinssuche von Claudio Pizarro ist beendet: Der ehemalige Bremer Stürmer wechselt zu Werders Bundesliga-Rivalen 1. FC Köln. Das hat Kölns Sportdirektor Jörg Schmadtke am Freitag gegenüber „Sport 1" bestätigt.

Auch Pizarro selbst hat sich bereits zu seinem neuen Engagement geäußert. „Mein Berater hat mir am Donnerstag geschrieben, jetzt ist alles gut. Am Freitag mache ich den Medizincheck, und dann unterschreibe ich beim FC", wird der Peruaner auf der „Sport 1"-Internetseite zitiert. Nach Informationen des „Express" hat Pizarro den Medizincheck am Freitagmorgen bereits erfolgreich hinter sich gebracht. Am Nachmittag soll er in Köln offiziell vorgestellt werden.

Update: Der 1.FC Köln hat den Wechsel offfiziell vermeldet. Pizarro erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. „Der FC ist ein großer Traditionsverein, dem ich mit meiner Qualität und meiner Erfahrung in der aktuellen Situation weiterhelfen möchte“, wird Pizarro in der Mitteilung des Bundesligisten zitiert. 

Gerücht tauchte erstmals am Mittwoch auf

Werders bester Bundesliga-Torschütze der Vereinsgeschichte (104 Treffer) hatte in Bremen im Sommer keinen neuen Vertrag mehr bekommen und war seit Anfang Juli vereinslos. Zunächst gab es für den Stürmer, der am Dienstag 39 Jahre alt wird, lediglich Angebote aus der Wüste und aus China - beides nicht Pizarros erste Wahl. Am Mittwoch tauchte dann urplötzlich das Köln-Gerücht auf, das innerhalb weniger Tage konkret wurde. Schon am Donnerstagabend sah alles nach einem Wechsel aus - am Freitag dann die Vollzugsmeldung.

Spiel gegen Werder im Oktober

Die Kölner erhoffen sich von der Verpflichtung einen Umschwung. In der Bundesliga hat der Verein nach sechs Saisonspielen erst einen Punkt auf dem Konto und ist Tabellenletzter. In der Europa League hat die Mannschaft von Trainer Peter Stöger zudem die beiden bisherigen Spiele verloren. Pizarro soll nun den nach China abgewanderten Stürmer Anthony Modeste ersetzen. Auf einen Termin dürfte sich der Altmeister schon jetzt ganz besonders freuen: Am 22. Oktober gastiert sein Ex-Club Werder Bremen am Rhein.

Schon gelesen? 

Vor dem Nordderby: Baumann rechnet mit Provokationen

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Entscheidung offenbar gefallen: Werder-Legende Claudio Pizarro nach Profi-Karriere zurück zum FC Bayern München

Entscheidung offenbar gefallen: Werder-Legende Claudio Pizarro nach Profi-Karriere zurück zum FC Bayern München

Werder-Transfergerüchte-Ticker: Besiktas Istanbul an Michael Lang interessiert?

Werder-Transfergerüchte-Ticker: Besiktas Istanbul an Michael Lang interessiert?

Ex-Werder-Keeper Reck verlängert Vertrag beim SSV Jeddeloh II

Ex-Werder-Keeper Reck verlängert Vertrag beim SSV Jeddeloh II

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Kommentare