Reizvolle Aussichten

+
Wechsel in die Bundesliga? Alexander Merkel ist nicht abgeneigt.

Mailand / Bremen - Alexander Merkel kann sich einen Wechsel aus der italienischen Serie A in die Bundesliga vorstellen. „Die Bundesliga ist immer reizvoll“, sagt der 20-Jährige in einem Interview mit dem „kicker“.

Und das sollte Werder Bremen Mut machen. Der Club hat den Mittelfeldspieler seit Monaten im Auge – jetzt, da an der Weser der Umbruch läuft, passt Merkel genau ins Anforderungsprofil. Jung, begabt, mit Perspektive und nach vier Jahren in Italien auch schon mit einer gewissen Erfahrung ausgestattet. Aktuell steht er noch in Diensten des AC Mailand – „und es wäre schön, beim AC zu bleiben“, meint Merkel, der jeweils zur Hälfte Milan und dem FC Genua gehört. Die beiden Clubs teilen sich die Transferrechte, doch ob einer von ihnen den in Kasachstan geborenen U 20-Nationalspieler auch in der kommenden Saison beschäftigen will, ist nicht raus. Merkel hängt in der Luft.

Die Gerüchteküche

Gerüchteküche: Welche Spieler holt Werder Bremen?

„Da besitze ich keinen Einfluss“, sagt der Blondschopf. Möglicherweise nutzt Werder das Entscheidungsvakuum und holt Alexander Merkel zurück nach Deutschland. „Mein Ziel lautet in jedem Fall, weiter bei einem tollen Club zu spielen“, erklärt der Rechtsfuß, der schon als 16-Jähriger vom VfB Stuttgart nach Mailand gewechselt war. Im vergangenen Sommer wurde er für vier Millionen Euro an den FC Genua verkauft, im Winter aber leihweise zurückgeholt. Wegen eines Innenbandrisses im Knie verpasste er aber nahezu die komplette Rückrunde. Der Vertrag in Italien läuft noch bis 2014, sein Marktwert wird auf fünf Millionen Euro taxiert. Eine Menge Holz für die auf Sparkurs segelnden Bremer. csa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Kommentare