Gute und schlechte Nachrichten am Weserstadion

Ignjovski und Petersen fallen mit Magen-Darm-Virus aus

+
Aleksandar Ignjovski fällt wie auch Nils Petersen aus.

Bremen. Beim SV Werder Bremen ist derzeit der Wurm beziehungsweise der Virus drin. Wieder gibt es schlechte Nachrichten für Trainer Thomas Schaaf. Allerdings gibt es auch ein paar gute Meldungen am Dienstag von der Weser.

Zuerst die guten News: Mannschaftskapitän Clemens Fritz ist, wie sich bereits gestern andeutete, am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining der Grün-Weißen eingestiegen. Auch Mehmet Ekici (Leistenbeschwerden) und Lukas Schmitz (Bauchschmerzen) waren wieder auf dem Platz und bewegten sich. Sie wollen morgen wieder in die Übungseinheit mit dem Team einsteigen. Und: Aaron Hunt übte nach überstandenem Fieber vorerst individuell.

Nicht so gut sieht es aber für zwei andere Akteure aus. Torjäger Nils Petersen und Außenverteidiger Aleksandar Ignjovski verpassten die Einheit am Vormittag mit Magen-Darm-Problemen. Der zuletzt gut agierende Allrounder Ignjovski verbrachte sogar eine Nacht im Krankenhaus. Er klagte die Tage zuvor zudem über muskuläre Probleme.

DFB-Sportdirektor Robin Dutt beim Werder Training

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare