Innenverteidiger fällt aus

Galvez reißt sich das Syndesmoseband an: Mehrwöchige Pause

+
Alejandro Galvez musste gegen Leverkusen verletzt vom Platz. Jetzt steht fest: Er hat sich das Syndesmoseband gerissen. 

Bremen - Das tut weh! Werder Bremens Innenverteidiger Alejandro Galvez hat sich in der Fußball-Bundesliga-Partie gegen Bayer 04 Leverkusen am Sonntag das Syndesmoseband angerissen. Er muss mehrere Wochen pausieren. 

Ganz bittere Diagnose für den Spanier Alejandro Galvez und Werder Bremen. Der Innenverteidiger hat im Spiel gegen Bayer Leverkusen einen Anriss des Syndesmosebandes erlitten. Damit wird er dem Team von Trainer Viktor Skripnik mehrere Wochen fehlen. Das ergaben eingehende Untersuchungen am Montagnachmittag. Eine genaue Prognose zur Ausfallzeit ist laut Vereinsangaben zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.

Der Spanier war beim 2:1-Heimsieg gegen die Bayer-Elf kurz nach der Halbzeit umgeknickt und musste ausgewechselt werden. Assani Lukimya musste ihn in der Partie ersetzen. 

Aber: Mit Sebastian Prödl kehrte am Montag ein anderer Innenverteidiger nach langer Verletzungspause ins Mannschaftstraining zurück. Der Österreicher fiel zuletzt wegen eines Innenbandrisses im Knie aus.

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Kommentare