Innenverteidiger fällt aus

Galvez reißt sich das Syndesmoseband an: Mehrwöchige Pause

+
Alejandro Galvez musste gegen Leverkusen verletzt vom Platz. Jetzt steht fest: Er hat sich das Syndesmoseband gerissen. 

Bremen - Das tut weh! Werder Bremens Innenverteidiger Alejandro Galvez hat sich in der Fußball-Bundesliga-Partie gegen Bayer 04 Leverkusen am Sonntag das Syndesmoseband angerissen. Er muss mehrere Wochen pausieren. 

Ganz bittere Diagnose für den Spanier Alejandro Galvez und Werder Bremen. Der Innenverteidiger hat im Spiel gegen Bayer Leverkusen einen Anriss des Syndesmosebandes erlitten. Damit wird er dem Team von Trainer Viktor Skripnik mehrere Wochen fehlen. Das ergaben eingehende Untersuchungen am Montagnachmittag. Eine genaue Prognose zur Ausfallzeit ist laut Vereinsangaben zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.

Der Spanier war beim 2:1-Heimsieg gegen die Bayer-Elf kurz nach der Halbzeit umgeknickt und musste ausgewechselt werden. Assani Lukimya musste ihn in der Partie ersetzen. 

Aber: Mit Sebastian Prödl kehrte am Montag ein anderer Innenverteidiger nach langer Verletzungspause ins Mannschaftstraining zurück. Der Österreicher fiel zuletzt wegen eines Innenbandrisses im Knie aus.

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Kommentare