Alberto bleibt „Leihgabe“

Carlos Alberto

Werder-Bremen - BREMEN n Er bleibt eine Art Phantom: Trotz seines bis 2011 laufenden Vertrages bei Werder Bremen kickt Carlos Alberto (24) weiterhin ganz weit weg. Wie erwartet leiht der Bundesligist den brasilianischen Mittelfeldspieler in dessen Heimat für ein weiteres Jahr an CR Vasco da Gama aus. „Alle benötigten Unterschriften sind jetzt vorhanden“, erklärte Geschäftsführer Klaus Allofs gestern.

Es ist ein Deal, den Allofs durchaus mit gemischten Gefühlen sieht: „Carlos hat sich in den vergangenen Monaten so gut entwickelt, dass wir es auch in Betracht gezogen hatten, ihn wieder zurückzuholen. Auf seinen Wunsch hin, aber letztendlich auch aufgrund der Zusammensetzung unseres Kaders, haben wir uns dann aber für die erneute Ausleihe entschieden.“

Der ebenso veranlagte wie schwierige Profi Carlos Alberto war im Sommer 2007 für 7,8 Millionen Euro zu Werder gekommen, hatte sich jedoch als einziger Problemfall entpuppt. Schon im Januar 2008 wurde er auf Leihbasis für ein halbes Jahr zum FC Sao Paulo abgegeben, wo er im April 2008 aufgrund undisziplinierten Verhaltens ausgemustert wurde. Nach einem Intermezzo bei Botafogo FR kam er im Januar dieses Jahres zu Vasco da Gama.

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Kommentare