Schluss mit "Tore, Tore, Tore"

+
Ailton beendet seine Fußball-Karriere

Bremen - Er ist eine Bremer Legende, beliebt wie kaum ein anderer Werder-Spieler und auch bekannt für seine Sprüche. Nun beendet der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Ailton seine Karriere.

Das gab der 40 Jahre alte Brasilianer am Freitag in der "Bild" bekannt.

Ailton erlebte seine Glanzzeit in Bremen. 2004 schoss er die Werder mit 28 Toren zum Meistertitel und gewann mit dem Klub im gleichen Jahr auch den DFB-Pokal. Insgesamt kam der Stürmer auf 106 Treffer in 219 Erstliga-Spielen.

Ailton war zuletzt im September im Weserstadion. Er sagte nach dem Frings-Abschiedsspiel:  „Es war ein fantastischer Abend – und ich war sehr glücklich, wieder im Weserstadion zu spielen. Doch ehrlich, häufiger kann ich das nicht machen. Vor den vielen Fans, die auch mich bejubelt haben, kamen plötzlich die ganzen Erinnerungen an meine tolle Zeit bei Werder hoch. Das war schön, zwischendurch aber auch hart.“

Neben Bremen spielte Ailton in der Bundesliga auch für den FC Schalke 04, den Hamburger SV und den MSV Duisburg.Zuletzt lief er für Hassia Bingen in der Landesliga Südwest auf.

Ailton im Werder-Trikot

Ailton im Werder-Trikot

Ailton ist nach sieben Jahren noch einmal in das Trikot von Werder Bremen geschlüpft. Der frühere Bundesliga- Torschützenkönig spielte am Montag für Werders Traditionsmannschaft bei einem Fußball-Hallenturnier für Oldies in Oldenburg. © nordphoto
Ailton ist nach sieben Jahren noch einmal in das Trikot von Werder Bremen geschlüpft. Der frühere Bundesliga- Torschützenkönig spielte am Montag für Werders Traditionsmannschaft bei einem Fußball-Hallenturnier für Oldies in Oldenburg. © nordphoto
Ailton ist nach sieben Jahren noch einmal in das Trikot von Werder Bremen geschlüpft. Der frühere Bundesliga- Torschützenkönig spielte am Montag für Werders Traditionsmannschaft bei einem Fußball-Hallenturnier für Oldies in Oldenburg. © nordphoto
Ailton ist nach sieben Jahren noch einmal in das Trikot von Werder Bremen geschlüpft. Der frühere Bundesliga- Torschützenkönig spielte am Montag für Werders Traditionsmannschaft bei einem Fußball-Hallenturnier für Oldies in Oldenburg. © nordphoto
Ailton ist nach sieben Jahren noch einmal in das Trikot von Werder Bremen geschlüpft. Der frühere Bundesliga- Torschützenkönig spielte am Montag für Werders Traditionsmannschaft bei einem Fußball-Hallenturnier für Oldies in Oldenburg. © nordphoto
Ailton ist nach sieben Jahren noch einmal in das Trikot von Werder Bremen geschlüpft. Der frühere Bundesliga- Torschützenkönig spielte am Montag für Werders Traditionsmannschaft bei einem Fußball-Hallenturnier für Oldies in Oldenburg. © nordphoto
Ailton ist nach sieben Jahren noch einmal in das Trikot von Werder Bremen geschlüpft. Der frühere Bundesliga- Torschützenkönig spielte am Montag für Werders Traditionsmannschaft bei einem Fußball-Hallenturnier für Oldies in Oldenburg. © dpa
Ailton ist nach sieben Jahren noch einmal in das Trikot von Werder Bremen geschlüpft. Der frühere Bundesliga- Torschützenkönig spielte am Montag für Werders Traditionsmannschaft bei einem Fußball-Hallenturnier für Oldies in Oldenburg. © dpa
Ailton ist nach sieben Jahren noch einmal in das Trikot von Werder Bremen geschlüpft. Der frühere Bundesliga- Torschützenkönig spielte am Montag für Werders Traditionsmannschaft bei einem Fußball-Hallenturnier für Oldies in Oldenburg. © dpa
Nach vielen Stationen spielte der Ex-Werder-Profi zuletzt für den FC Oberneuland in der 4. Liga. © nordphoto
Ob er in Zukunft wieder für Oberneuland in der 4. Liga auflaufen wird, ist noch unklar. © nordphoto
Der FCO hatte Ailton, der große finanzielle Probleme haben soll, im Dezember für ein Spiel freigestellt. © nordphoto
Zuvor hatte es Unstimmigkeiten bei der Bezahlung Ailtons gegeben. Sie sollte hauptsächlich über einen privaten Sponsor erfolgen. Die Hoyer-Unternehmensgruppe hatte den Stürmer unter Vertrag genommen, den Kontrakt aber nach eigenen Angaben nach kurzer Zeit wieder gelöst. © nordphoto
Unvergessen die Zeit bei Werder Bremen... © dpa
Ailton jubelt nach seinem Führungstreffer zum 0:1 für Werder Bremen gegen Freibaurg am 25.10.2003 © dpa
VfL Bochum - SV Werder Bremen am 29.09.2002.  Ailton, Mladen Krstajic, Markus Daum und Ivan Klasnic (v.l.) freuen sich über den 4:1-Sieg gegen den VfL Bochum im Bochumer Ruhrstadion. © dpa
Fußball-Pokalfinale, SV Werder Bremen - Alemannia Aachen am 29.05.2004 im Berliner Olympiastadion. Ailton hält nach dem 3:2-Sieg gegen Aachen den Pokal in den Händen. © dpa
Fußball DFB-Pokal SV Werder Bremen - Hertha BSC Berlin (6:1) am Mittwoch 03.12.2003 im Bremer Weserstadion. Der Bremer Ailton jubelt über sein Tor zum 5:0. © dpa
Ailton und Trainer Thomas Schaaf jubeln am 30.05.2004 während der Feier zum Gewinn des DFB-Pokals auf dem Balkon des Bremer Rathauses. Mit dem gewinn des DFB-Pokal und der Deutschen Fußballmeisterschaft 2003/04 schafften die Bremer erstmals in der Vereinsgeschichte das sogenannte „Double“. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Werder wartet bei Winter-Transfers ab

Werder wartet bei Winter-Transfers ab

Werder wartet bei Winter-Transfers ab
Werder-Transfer- und Gerüchte-Ticker: Wer kommt, wer geht?

Werder-Transfer- und Gerüchte-Ticker: Wer kommt, wer geht?

Werder-Transfer- und Gerüchte-Ticker: Wer kommt, wer geht?
Werder und die Zuschauerzahlen: Über dem Schnitt, aber nicht außer Gefahr

Werder und die Zuschauerzahlen: Über dem Schnitt, aber nicht außer Gefahr

Werder und die Zuschauerzahlen: Über dem Schnitt, aber nicht außer Gefahr
Wir brauchen Dich! Jetzt bei der DeichStube als Multimedia-Redakteur (m/w/d) bewerben!

Wir brauchen Dich! Jetzt bei der DeichStube als Multimedia-Redakteur (m/w/d) bewerben!

Wir brauchen Dich! Jetzt bei der DeichStube als Multimedia-Redakteur (m/w/d) bewerben!

Kommentare