Affolters spezielle fünf Minuten

+
Werder-Verteidiger Francois Affolter

Bremen - Wie verarbeitet ein Fußball-Profi eigentlich schlimme Fehler? Werder-Verteidiger Francois Affolter hat es gestern verraten. Fünf ganz spezielle Minuten in der Halbzeitpause haben den jungen Schweizer wieder auf Kurs gebracht.

„Ich war ziemlich enttäuscht von mir in der ersten Halbzeit“, erinnert sich Affolter mit Schrecken an die ersten 45 Minuten gegen Hoffenheim. Bereits nach vier Minuten hatte er Jannick Vestergaard zum 1:0 einköpfen lassen. „Danach wollte ich den Fehler sofort wieder gutmachen und zeigen, was ich kann“, berichtet Affolter: „Ich wollte zu viel Spielaufbau, zu viele gute Pässe machen.“ Einer davon landete direkt bei Firminio, der aber weder dieses Geschenk noch Affolters folgenden Ausrutscher zum 2:0 nutzen konnte. Glück gehabt.

Doch auf Glück allein wollte sich der Nationalspieler, den Werder erst vor drei Wochen von den Young Boys Bern ausgeliehen hat, nicht verlassen. Er nahm sich in der Pause selbst zur Brust, legte quasi eine Halbzeitbeichte ab. „Ich habe fünf Minuten lang überlegt und dann entschieden: Ich darf jetzt nicht mehr so hohes Risiko gehen, ich muss sicherer werden, um besser zu spielen.“ Also wurde nicht mehr jeder Ball angenommen und gleich der Spielaufbau begonnen, „ich habe einfach auch mal einen Ball weggeschlagen“.

In Zukunft plant der 20-Jährige aber wieder den feineren Fußball. Schließlich ist das seine große Stärke, das macht ihn so wertvoll für eine Mannschaft. „Ich weiß, was ich kann“, sagt er. Aber Affolter weiß eben auch, wann er es mal nicht kann und was dann zu tun ist.  kni

Mehr zum Thema:

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Kommentare