Der Schweizer ist bei Schaaf nicht mal mehr dritte Wahl

Affolter – der Mann ohne Zukunft

+
Für Francois Affolter können die dreieinhalb Monate bis Ver- tragsende noch lang und trist werden.

Bremen - Der Vertrag von Francois Affolter läuft am Jahresende aus – es werden nach Lage der Dinge noch lange und triste dreieinhalb Monate für den Schweizer. Denn der 21-Jährige Innenverteidiger, zu Jahresbeginn während einer Phase größter Personalnot bei Werder Bremen von den Young Boys Bern ausgeliehen, ist ganz weit außen vor.

Und zwar so weit, weiter geht es kaum. Beweis gefällig? Bitte sehr: Als Trainer Thomas Schaaf am Wochenende kurzfristig auf den Ausfall von Sebastian Prödl reagieren musste, nominierte er nicht etwa Positions-Zwilling Affolter nach, sondern berief Felix Kroos als möglichen Ersatzmann für die Innenverteidiger Sokratis und Lukimya in den Kader. Eine überraschende Entscheidung, denn Kroos ist von Haus aus ein Mittelfeldspieler. Allerdings: Im Zuge der Vorbereitung gab er in Testspielen den Platzhalter für Affolter. Der hoffte bei den Olympischen Spielen auf eine Medaille, verpasste deshalb das Saison-Warm-up bei Werder. Ist die jüngste Nicht-Berücksichtigung die Quittung dafür?

Das würde Schaaf niemals so sagen. Genau genommen sagt er überhaupt nichts über Affolter und dessen Ranking bei Werder. Er umschifft das eine Thema mit dem anderen und stellt die Fortschritte von Felix Kroos auf dessen neuem Arbeitsbereich in den Vordergrund. Er habe seine Sache in der Vorbereitung und seither auch in der Viererkette der U 23 gut gemacht: „Seine Leistungen waren ansprechend. Da hat er sich hervorgetan.“ · csa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Kommentare