Ärger mit der Balance

+
Die Werder-Profis vor dem Abflug

BREMEN/BELEK . Das Thema ist bei Werder Bremen ein Dauerbrenner: Balance, immer geht‘s um die Balance. Meistens um die auf dem Platz und da speziell zwischen Offensive und Defensive.

Auch für die Tage in Belek hat sich Trainer Thomas Schaaf auf die Fahnen geschrieben, in der Abstimmung spürbare Nachjustierungen vorzunehmen. Es wird gewiss ein größeres Projekt, das – welch ein schaler Scherz des Zufalls – gestern bereits mit einer Dysbalance der besonderen Art begann.

Werder Bremen auf dem Weg zum Trainingslager

Werder fliegt ins Trainingslager

Das Flugzeug, das das Bremer Team sowie mitreisende Fans und Journalisten in die Türkei fliegen sollte, war nicht im Gleichgewicht – genauer: Hinten, wo Fans und Medienvertreter saßen, zu schwer; vorne, wo sich Mannschaft, Trainer und Betreuer tummelten, zu leicht. Die Lösung des Problems: Für den Start wurden knappe 800 Kilo – also neun Männer und eine Frau – in die Mitte versetzt. Dann ging‘s ziemlich ausbalanciert ab nach Belek – ohne hängenden Flugzeughintern. n csa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Kommentare