Achtung: Der HSV ist auch da

+
Zwischen den beiden Teamhotels liegen nur acht Kilometer.

Werder-Bremen - Hoffentlich gibt es da keinen Ärger: Werder Bremen und der Nordrivale Hamburger SV gastieren zeitgleich im Zillertal, zwischen den beiden Teamhotels liegen nur acht Kilometer.

Und weil beide Clubs reichlich Fans mitgebracht haben – Bremen rund 300, der HSV circa 600 –, sind Zusammenkünfte der Gruppen nicht auszuschließen. Für den Fall, dass die einen die anderen „besuchen“ wollen, haben die Vereine vorgesorgt.

Sowohl Werder als auch der HSV haben eigenes Sicherheitspersonal mit nach Tirol genommen. Sieben Security-Kräfte sind es bei den Bremern. Dennoch sieht Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer keinen Grund, eine erhöhte Alarmbereitschaft auszurufen: „Wir wollen nur auf Nummer sicher gehen. Wir werden die Sicherheitsleute nicht brauchen, ich mache mir keine Sorgen.“ · kni

Werder reist ins Zillertal

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Kommentare