Wie, wann und wo steht aber noch nicht fest

Abschied für Schaaf

+

Bremen - Dass es einen letzten Werder-Auftritt von Ex-Trainer Thomas Schaaf geben soll, steht fest – nur noch nicht wie, wann und wo. Das entscheidet der 52-jährige Coach, von dem sich die Bremer am 15. Mai nach 14 Jahren getrennt hatten, ganz allein.

„Wir stehen mit Thomas in Kontakt und haben ihm gesagt, dass wir ihn gerne verabschieden wollen“, sagte Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer in „Bild“. Vor einer Bundesligapartie wird dies wohl kaum der Fall sein, eine gute Gelegenheit böte das Abschiedsspiel von Torsten Frings am 7. September. Sehr gut möglich aber auch, dass Schaaf kein großes Aufsehen erregen und Werder lieber im kleinen Kreis endgültig „Tschüß“ sagen möchte. · mr

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Glückwunsch, Per!

Glückwunsch, Per!

Kommentare