Wie, wann und wo steht aber noch nicht fest

Abschied für Schaaf

+

Bremen - Dass es einen letzten Werder-Auftritt von Ex-Trainer Thomas Schaaf geben soll, steht fest – nur noch nicht wie, wann und wo. Das entscheidet der 52-jährige Coach, von dem sich die Bremer am 15. Mai nach 14 Jahren getrennt hatten, ganz allein.

„Wir stehen mit Thomas in Kontakt und haben ihm gesagt, dass wir ihn gerne verabschieden wollen“, sagte Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer in „Bild“. Vor einer Bundesligapartie wird dies wohl kaum der Fall sein, eine gute Gelegenheit böte das Abschiedsspiel von Torsten Frings am 7. September. Sehr gut möglich aber auch, dass Schaaf kein großes Aufsehen erregen und Werder lieber im kleinen Kreis endgültig „Tschüß“ sagen möchte. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare