Werder muss sich bei Caldirola gedulden

Absage von Vydra-Berater

+
Matej Vydra

Bremen - Das Thema Matej Vydra (21) und Werder Bremen hat sich offenbar erledigt. Der italienische Club Udinese Calcio ist zwar von seiner horrenden Ablöseforderung von zehn Millionen Euro abgerückt, will den Stürmer aber nur nach England und nicht nach Deutschland ausleihen.

Das behauptet zumindest Vydra-Berater Ondrej Chovanec nach einem Gespräch mit Udine-Besitzer Giampaolo Pozzo.

„Wir waren uns einig, dass keines der Angebote für einen dauerhaften Transfer für Udine akzeptabel ist“, wird Chovanec vom tschechischen Internetportal isport.blesk.cz zitiert. Deshalb habe Pozzo grünes Licht für eine weitere Ausleihe gegeben. Schon in der vergangenen Saison war der tschechische Stürmer beim FC Watford geparkt worden. Der englische Zweitligist befindet sich ebenfalls im Besitz von Pozzo. Der möchte Vydra allerdings unbedingt weiter auf der Insel spielen sehen. Chovanec: „Udine möchte nicht, dass sich Matej an das Leben in einem anderen Land gewöhnen muss. Deshalb ist es wahrscheinlich, dass er in England spielen wird.“

Schlechte Nachrichten gab es für Werder auch aus Italien. Weil die Steuerfahndung fast alle Erstligisten unter die Lupe genommen hat, ziehen sich die Verhandlungen mit Inter Mailand über einen Wechsel von Luca Caldirola in die Länge. · kni

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Kommentare