Tunesier bekommt Vertrag bis Sommer / Einsatz in Frankfurt?

Abdennour nur ausgeliehen

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Vorsichtiger geht’s kaum noch: Erst bat Werder den Tunesier Aymen Abdennour gleich zweimal zum Probetraining, dann wurde der Linksverteidiger nicht gekauft, sondern nur bis Sommer von Etoile Sportive du Sahel ausgeliehen.

Immerhin besitzt der Bundesligist eine Kaufoption. Das gab Werder gestern bekannt. Die Konditionen wurden wie immer nicht genannt, aber das Gesamtpaket (Leihgebühr plus Ablöse) soll bei knapp einer Million Euro liegen.

Offen ist allerdings noch die Frage, ob Abdennour heute in Frankfurt bereits zum Einsatz kommen kann. Denn noch fehlt die Spielberechtigung für den 20-Jährigen. Aber das dürfte nur Formsache sein. Schließlich berief Werder-Coach Thomas Schaaf den Neuzugang bereits in den Kader für den Rückrundenauftakt. Ein Platz in der Startformation ist aber eher unwahrscheinlich. Petri Pasanen dürfte als Ersatz für den verletzten Linksverteidiger Sebastian Boenisch (Reha nach Knieoperation) den Vorzug bekommen. „Aymen hat ja schon einige Einheiten für uns absolviert und erkannt, worum es bei uns geht. Aber natürlich fehlt ihm noch der Feinschliff“, erklärte Schaaf.

Abdennour war derweil hin und weg. „Ich wollte unbedingt zu Werder, weil es ein bekannter, ein großer Club in einer starken Liga ist“, schwärmte der Nationalspieler und versicherte: „Ich traue mir diesen Schritt zu, ich werde alles geben, um hier Erfolg zu haben. Ich weiß, dass hier großes Vertrauen in mich gesetzt wird, das ich so schnell wie möglich rechtfertigen möchte.“ Viel Zeit bleibt ihm aufgrund der Ausleihe auch nicht . . .

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare