Trainingspause wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel

Bei Hunt zieht es

+
Aaron Hunt

Bremen - Das intensive Torschusstraining am Dienstag ist Mittelfeldspieler Aaron Hunt nicht wirklich gut bekommen. Der Werder-Profi klagte gestern Morgen über muskuläre Probleme im linken Oberschenkel.

„Ich habe da ein Ziehen“, berichtete der 26-Jährige. Deshalb ließ er die Fußballtreter lieber in der Kabine und kam nur mit Laufschuhen auf den Trainingsplatz. Gemeinsam mit Physiotherapeut Jürgen Tölle drehte Hunt dann ganz locker einige Runden. Aber nach nicht einmal einer halben Stunde war schon wieder Schluss, die Probleme einfach noch zu groß.

„Es ist nicht so schlimm, aber ich muss jetzt etwas vorsichtig sein. Ich darf nichts riskieren“, meinte ein ziemlich entspannter Aaron Hunt anschließend. Deshalb wird er auch heute wieder nicht mit der Mannschaft trainieren. Sein Einsatz nächste Woche Samstag in Hannover (15.30 Uhr) soll aber nicht gefährdet sein.

„Aaron macht jetzt erst einmal ein individuelles Programm und ist dann hoffentlich am Montag wieder voll dabei“, erklärte Co-Trainer Wolfgang Rolff, der in diesen Tagen Thomas Schaaf vertritt. Der Chefcoach weilte bis gestern in Nyon, wo das Uefa-Elitetrainer-Forum stattfand. Heute Morgen soll er bereits wieder auf dem Platz stehen – zur wahrscheinlich letzten Einheit in dieser Woche. Den Werder-Profis winkt ein freies Wochenende. · kni

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Kommentare