Endgültig: Aaron Hunt verlässt Werder Bremen

+
Aaron Hunt geht. Der Mittelfeldspieler wird nicht mehr für Werder Bremen spielen. 

Bremen - Jetzt ist es raus: Aaron Hunt wird Werder Bremen definitiv verlassen. "Das ist endgültig. Damit ist das Thema jetzt auch durch", erklärte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin, nachdem Hunt ihm die Entscheidung mitgeteilt hatte.

Wohin Hunt wechseln wird, ist noch offen. Zuletzt war der AC Florenz als möglicher neuer Interessent Inhalt der Spekulationen geworden. Für Aaron Hunt wird der neue Club erst seine zweite Profi-Station sein. 13 Jahre lang kickte der dreimalige Nationalspieler für Werder, zehn Jahre davon bei den Profis. Bereits im März hatte sich Hunt jedoch entschieden, seinen Vertrag nicht zu verlängern. Doch nachdem seine Suche nach einem passenden Club zunächst offenbar wenig erfolgreich verlief, gab es noch einmal eine Annäherung mit Werder. Eichin: "Wir haben gespürt, dass er wieder nachgedacht hat und haben nochmal alles versucht. Die Hoffnung war aber nicht so groß." Zurecht, wie sich nun zeigt.

Hunt geht – und wer kommt für ihn? Thomas Eichin ist längst auf der Suche nach Mister X, der die Lücke im offensiven Mittefeld ausfüllen kann und den Bremer Angriff gefährlicher macht. Doch noch ist kein Hunt-Nachfolger in Sicht. „Es wird auch noch ein langer Prozess“, sagt Eichin. cas

Aaron Hunts Karriere bei Werder Bremen

Aaron Hunt: Bilder seiner Zeit bei Werder Bremen

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare