Aaron Hunt lässt Zukunft in Bremen offen

+

Bremen - Offensiv-Allrounder Aaron Hunt (26) lässt seine Zukunft beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen weiter offen. „Thomas Eichin (Werders Sportdirektor, d.Red.) und ich haben kurz über das Thema gesprochen. Ich habe ihm gesagt, dass ich die Entwicklung von Werder erst einmal abwarten will.

Denn mein Ziel ist, wieder europäisch zu spielen“, sagte der Nationalspieler der Sport Bild. Hunts Vertrag bei den Grün-Weißen läuft aus. Bisher hat Werder vergeblich versucht, den Angreifer längerfristig zu binden. Nach Platz 14 in der abgelaufenen Saison fordert Hunt zudem personelle Verstärkungen. (wir berichteten hier)

„Das wird sicher eine schwierige Saison, das muss man ehrlich ansprechen. Darum brauchen wir guten Ersatz für de Bruyne und Sokratis, dazu aus meiner Sicht zusätzliche Qualität für den Kader“, sagte er. Nach drei Jahren ohne Europacup-Qualifikation müsse für Werder das Ziel wieder das internationale Geschäft sein: „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht dauerhaft ein Mittelklasse-Klub sind. Das kann nicht unser Anspruch sein, unten rumzukrebsen.“ Hunt spielt seit 2004 für Werder, absolvierte insgesamt 253 Spiele und schoss dabei 44 Tore. sid

Das könnte Sie auch interessieren

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare