Gelungener Test in Bornreihe

13:1 – Werder schießt Tore am Fließband

+
Werder Bremen besiegte in einem Testspiel den FC Hambergen mit 13:1

BORNREIHE (flü). Marcel Konoppa war gestern Held für einen Tag. In der 81. Minute nutzte der Stürmer des Fußball-Bezirksligisten FC Hambergen einen Fehler von Bremens Leihspieler Aldo Corza und schob den Ball an Werder-Keeper Sebastian Mielitz vorbei ins Tor.

Der Jubel der gut 2 000 Zuschauer in Bornreihe kannte keine Grenzen. Vergessen war für einen Moment, dass Bundesligist Werder Bremen zu diesem Zeitpunkt bereits mit 11:0 führte. Am Ende stand’s standesgemäß 13:1 für die Bremer – und Trainer Thomas Schaaf fand: „Wir haben uns gut bewegt und viele Tore geschossen. Aber es war sicherlich noch mehr möglich gewesen.“

Werder Bremen - FC Hambergen

Werder Bremen - FC Hambergen

Ja, ja, die Chancenverwertung. Schon in den ersten beiden Tests gegen Uerdingen (6:1) und Kickers Emden (6:0) hatten die Hanseaten zu viele Möglichkeiten ausgelassen.

Gestern reichte es immerhin zu einem zweistelligen Sieg, den Sebastian Prödl (18.), Marko Arnautovic (21./42), Tim Borowski (32.), Markus Rosenberg (34.), Pascal Testroet (50./69./86.), Juan Barros (66.), Lennart Thy (71.), Marko Futacs (79) und Said Husejinovic (80./87.) herausschossen.

Werder: Mielitz - Fritz (46. Corzo), Prödl, Pasanen, Perthel (46. Barros) - Niemeyer (46. Kroos), Bargfrede (46. Thy), Borowski (46. Hunt), Ayik (46. Husejinovic) - Arnautovic (46. Testroet), Rosenberg (46. Futacs).

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Meistgelesene Artikel

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Kommentare