Hat FC Sunderland Gebot für Di Santo abgegeben?

11,2 Millionen Euro

+
11,2 Millionen Euro

Breme - Es geht los, die erste Zahl liegt auf dem Tisch – zumindest auf einem englischen mit der Zeitung „Daily Mail“ darauf. Das Blatt will nämlich erfahren haben, dass der FC Sunderland 11,2 Millionen Euro Ablöse für Franco Di Santo bietet.

„Davon weiß ich nichts“, sagt Werder-Sportchef Thomas Eichin und betont: „Unser Ziel ist es, Franco langfristig an uns zu binden.“ Der Vertrag des Stürmers läuft in einem Jahr aus. Durch seine 13 Saisontore ist der Argentinier natürlich in den Fokus gerückt. In der Bundesliga wurde der 26-Jährige schon mit Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht. In England soll Stoke City interessiert sein – und nun auch der FC Sunderland. Der muss übrigens um den Klassenerhalt bangen, kann aber offenbar trotzdem Megatransfers planen. Für einen Bundesligisten in ähnlicher Situation wäre das undenkbar.

Mehr zum Thema:

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Kommentare