Zwölfjährige gräbt Sandloch und erstickt

Teste-de-Buch - Ein zwölfjähriges Mädchen ist in einem selbst gegrabenen Sandloch an einem Strand der französischen Atlantikküste erstickt.

Das Kind aus Italien sei am Sonntagabend in der Kuhle, die es vorher über mehrere Stunden in Teste-de-Buch bei Arcachon ausgehoben hatte, verschüttet worden, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Montag. Rettungskräfte versuchten vergeblich, das Mädchen wiederzubeleben.

Im Juli war auf der Nordseeinsel Amrum bei einem ähnlichen Unfall ein zehnjähriger Junge aus Österreich erstickt.

Große Suchaktion: Toter Bub auf Amrum gefunden

Große Suchaktion: Toter Bub auf Amrum gefunden

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Kommentare