Zwölf Tonnen Marihuana in Argentinien beschlagnahmt

+
Der Marktwert wird von den Behörden auf 70 Millionen Peso (6,7 Mio. Euro) geschätzt. Symbolbild: Patrick Pleul Foto: Patrick Pleul

Buenos Aires (dpa) - Die argentinische Polizei hat eine Ladung von zwölf Tonnen Marihuana beschlagnahmt. Die Droge war in einem Tanklaster versteckt, berichtete das Nachrichtenportal Infobae.

Die Polizei nahm bei der Sicherstellung in Moreno, einer westlichen Vorstadt von Buenos Aires, vier mutmaßliche Drogenschmuggler fest. Es sei die größte Menge Marihuana, die je im Land sichergestellt worden sei, erklärte der Gouverneur der Provinz Buenos Aires, Daniel Scioli. Der Marktwert wurde von den Behörden auf 70 Millionen Peso (6,7 Mio. Euro) geschätzt. Das Rauschgift sei von Paraguay aus nach Argentinien geschmuggelt worden.

Bericht Nachrichtenportal Infobae; Spanisch

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare