Zwölf Teenager wegen Messerattacke vor Gericht

London - Zwölf Teenager müssen sich wegen einer tödlichen Messerattacke auf einen 15-Jährigen mitten in der Londoner Innenstadt vor Gericht verantworten. Die Polizei vermutet einen Bandenkrieg.

Den acht 17-Jährigen und vier 16-Jährigen wird von der Polizei vorgeworfen, den Jungen am vergangenen Donnerstag an einem Bahnhof erstochen zu haben. Sie sollten am Montag im Laufe des Tages vor einem Jugendgericht erscheinen. Sieben weitere Verdächtige im Alter von 15 bis 17 Jahren wurden auf Kaution freigelassen.

Die zwölf Teenager kommen laut Polizei alle aus derselben Gegend in Süd-London. Hinter der Attacke, die vor den Augen zahlreicher Menschen am Bahnhof Victoria stattgefunden hatte, vermutet die Polizei einen Bandenkrieg zwischen Jugendgangs aus dem Westen und Süden der britischen Hauptstadt.

Am Samstag war erneut ein Jugendlicher angegriffen worden und an Messerstichen gestorben, zwei weitere wurden schwer verletzt. Auch hier sollen die Täter andere Jugendliche sein.

dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare