Zwischenfall in der Luft - Kampfjets aufgestiegen

+
Eurofighter sind in Großbritannien aufgestiegen, um ein Linienflugzeug zu begleiten.

London - Nach einem Zwischenfall an Bord eines US-Passagierflugzeugs hat die britische Luftwaffe am Dienstag kurzzeitig zwei Kampfjets in Alarmbereitschaft versetzt.

Nach Angaben der Polizei versuchte eine Frau an Bord der Boeing 767 der American Airlines, ins Cockpit zu gelangen. Sie wurde nach der Landung festgenommen. Die beiden Eurofighter seien vom Stützpunkt Coningsby in England aus aufgestiegen, aber kurze Zeit später wieder zurückbeordert worden, teilte das Verteidigungsministerium in London mit.

Die Fluggesellschaft erklärte, eine Frau sei während des Fluges von Dallas nach London “nervös“ geworden und habe sich Zutritt zum Cockpit verschaffen wollen. Das Kabinenpersonal habe sie beruhigen können. Die Maschine mit 161 Passagieren und zwölf Besatzungsmitgliedern an Bord landete schließlich sicher in Heathrow.
DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare