Zwillinge nach Fuchsbissen schwer verletzt

London - Ein Fuchs hat zwei Zwillingsbabys in London schwer verletzt. Die neun Monate alten Mädchen wurden in ihren Wiegen am späten Samstagabend angegriffen

Das teilte Scotland Yard am Montag mit. Beide hatten Verletzungen an den Armen. Ein Baby schwebte mit Bissen in den Kopf zunächst in Lebensgefahr. Der Gesundheitszustand der Geschwister hat sich den Angaben zufolge inzwischen stabilisiert. Die Mutter hatte eine Tür im Erdgeschoss wegen der schwülen Hitze in der Hauptstadt offen gelassen. Ob der Fuchs Tollwut hat, war zunächst unklar. Im Osten der Metropole sind herumschleichende Füchse in den Hintergärten keine Seltenheit.

dpa

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare