Zweite "Concordia"-Vermisste tot geborgen

Achstetten - Beim Kentern des Kreuzfahrtschiffs “Costa Concordia“ vor der Küste Italiens ist auch die zweite als vermisst gemeldete Frau aus Baden-Württemberg ums Leben gekommen.

Luxusliner läuft auf Grund - Tote und Verletzte

Lesen Sie auch:

Kreuzfahrschiff wird noch monatelang vor sich hin rosten

Die 66-Jährige aus Achstetten sei unter den Toten identifiziert worden, sagte ein Polizeisprecher in Biberach am Dienstag. Am Montagabend habe das Bundeskriminalamt unter Berufung auf italienische Behörden die Polizeidirektion darüber informiert. Bereits am Montag hatte das Landeskriminalamt den Tod einer 71-Jährigen aus Neuffen bestätigt.

dpa

Luxusliner läuft auf Grund - Tote und Verletzte

Fotos

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare