Zwei Tote nach Regenfällen in Australien

+
Zwei Menschen sind bei schweren Regenfällen in Australien gestorben.

Sydney - Nach ergiebigen Niederschlägen an Australiens Ostküste sind mindestens zwei Menschen auf den überschwemmten Straßen der Region ums Leben gekommen.

Beim örtlichen Rettungsdienst gingen nach dessen Angaben vom Montag mehr als 2000 Hilferufe ein. In Medienberichten war von chaotischen Szenen auf den Straßen die Rede. Einer der beiden Toten ist ein 14-Jähriger Junge, der in einem fortgespülten Autos saß und in den Fluten ertrank.

Beim zweiten Opfer handelt es sich um einen Mann, der an einem Picknickplatz in einem stark angeschwollenen Gewässer in Probleme geraten war. Die Niederschläge vom Wochenende gelten als die ergiebigsten seit Jahren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare