Erweiterter Suizid

Zwei Tote in Erfurt gefunden - Polizei vermutet Beziehungstat

Schrecklicher Mord: In einer Wohnung in Erfurt sind zwei Tote gefunden worden. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. 

Erfurt - Vermutlich habe ein 39 Jahre alter Mann seine Lebensgefährtin umgebracht und sich anschließend selbst getötet, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Erfurt am Montagmorgen mit. Die Ermittler gehen demnach von einem erweiterten Suizid aus.

Die Toten wurden am Sonntagabend in der Landeshauptstadt Thüringens gefunden. Zuvor hatte die Mutter der 35 Jahre alten Frau die Polizei informiert. Sie hatte den Angaben nach das gemeinsame Kind des Paares zur Obhut bei sich. Da es nicht abgeholt wurde, sei sie stutzig geworden. Es wurde eine Obduktion der Leichen angeordnet. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Kommentare