Zwei Tote bei Busunfall in der Schweiz

+
Bei dem Busunglück in der Schweiz sind zwei Menschen gestorben

Reckingen - Bei einem Unfall eines Reisebusses im Schweizer Reckingen sind am Samstagvormittag zwei Menschen getötet worden.

Das bestätigte ein Polizeisprecher. 19 Teilnehmer einer 48-köpfigen kanadischen Reisegruppe wurden verletzt, darunter vier schwer. Eine Person schwebe weiterhin in Lebensgefahr, hieß es. Zur Rettung waren mehrere Hubschrauber im Einsatz.

Der in Deutschland zugelassene Bus war von Zermatt Richtung Furka und Oberalppass unterwegs mit Ziel Österreich. Er war auf gerader, trockener Straße aus zunächst unbekannter Ursache rund 80 Kilometer südöstlich von Bern von der Fahrbahn abgekommen. Der unverletzte deutsche Fahrer werde vernommen, hieß es. Augenzeugen berichteten, bei dem Bus handele es sich um ein neues Modell.

dpa

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare