Zwei NATO-Soldaten in Afghanistan getötet

Kabul - Die NATO hat am Montag den Tod von zwei Soldaten der internationalen Afghanistan-Schutztruppe (ISAF) bekanntgegeben. Noch ist die Nationalität der Toten nicht bekannt.

Sie kamen am Sonntag bei einem Angriff mutmaßlicher Taliban-Kämpfer im Osten des Landes ums Leben. Insgesamt fielen dem Anschlag damit fünf NATO-Soldaten zum Opfer. Angaben zur Nationalität der getöteten Soldaten machte die NATO zunächst nicht. In der Nähe von Asadabad, der Hauptstadt der ostafghanischen Provinz Kunar, griffen Aufständische am Montag einen US-Militärstützpunkt an.

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

Eine Rakete schlug auf dem Gelände des Stützpunkts ein und setzte einen Treibstoffcontainer in Brand, wie die NATO mitteilte. Das Feuer zerstörte sechs Panzerfahrzeuge und einen Sanitätswagen. Verletzt wurde niemand. Ein Taliban-Sprecher bekannte sich im Namen der Miliz zu dem Anschlag.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare