Zwei NATO-Soldaten in Afghanistan getötet

Kabul - Die NATO hat am Montag den Tod von zwei Soldaten der internationalen Afghanistan-Schutztruppe (ISAF) bekanntgegeben. Noch ist die Nationalität der Toten nicht bekannt.

Sie kamen am Sonntag bei einem Angriff mutmaßlicher Taliban-Kämpfer im Osten des Landes ums Leben. Insgesamt fielen dem Anschlag damit fünf NATO-Soldaten zum Opfer. Angaben zur Nationalität der getöteten Soldaten machte die NATO zunächst nicht. In der Nähe von Asadabad, der Hauptstadt der ostafghanischen Provinz Kunar, griffen Aufständische am Montag einen US-Militärstützpunkt an.

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

Eine Rakete schlug auf dem Gelände des Stützpunkts ein und setzte einen Treibstoffcontainer in Brand, wie die NATO mitteilte. Das Feuer zerstörte sechs Panzerfahrzeuge und einen Sanitätswagen. Verletzt wurde niemand. Ein Taliban-Sprecher bekannte sich im Namen der Miliz zu dem Anschlag.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare