Zwei Kleinkinder in Kairo zu Tode gefoltert

+
Die Polizei nahm die etwa 55 Jahre alte Frau fest.

Kairo - In einem Innenstadtviertel von Kairo sind in dieser Woche zwei Kleinkinder von Unbekannten zu Tode gefoltert worden.

Wie die ägyptische Tageszeitung “Al-Masry Al-Yom“ am Freitag berichtete, war auf einem Friedhof im Sajjida-Zeinab-Viertel am Donnerstag eine geistig verwirrte Frau aufgegriffen worden, als sie vor einem Grab die Leiche eines etwa einjährigen Jungen ablegte. Die Leiche des Kindes wies einen Schädelbruch, Verbrennungen sowie alte und neue Bisswunden auf. Als die Augenzeugen auf sie zukamen, sagte die Frau: “Entweder beerdigt ihr ihn, oder ihr überlasst es der Regierung.“ Die Polizei nahm die etwa 55 Jahre alte Frau fest.

Am vergangenen Montag hatten Bewohner des Viertels auf dem Friedhof die Leiche eines Mädchens gefunden. An ihrem Körper hatten die Ermittler ebenfalls Verbrennungen durch Zigarettenstummel, Bisswunden, Schlagverletzungen und einen Schädelbruch festgestellt.

dpa

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare