Zwei ISAF-Soldaten in Südafghanistan getötet

+
Bei Gefechten im Süden Afghanistans sind zwei ISAF-Soldaten getötet worden.

Kabul - Bei Gefechten im Süden Afghanistans sind zwei Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF getötet worden.

Das NATO-geführte Bündnis teilte am Dienstag mit, die beiden Soldaten seien am Vortag “im Kampf gestorben“. Angaben zur Nationalität der Opfer und zum genauen Ort der Gefechte machte die ISAF wie üblich nicht.

In der südafghanischen Provinz Helmand haben amerikanische und afghanische Soldaten zu Monatsbeginn eine Offensive gegen die radikal-islamischen Taliban begonnen, die von britischen Truppen flankiert wird. Besonders die Briten haben in den vergangenen Tagen schwere Verluste in Südafghanistan erlitten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare