Ein Toter nach Luftkollision griechischer Kampfjets

Athen - Bei einer Kollision zweier griechischer Kampfjets während einer Militärübung vor der Küste der Insel Kreta ist eines der drei Besatzungsmitglieder getötet worden.

An Bord waren zwei Piloten und ein Copilot. Zwei der Flieger wurden wenige Minuten nach dem Absturz von vorbeifahrenden Fischern und der Besatzung einer Jacht gerettet, berichtete das Staatsradio weiter. Einer der Verletzten habe bei dem Absturz schwere Lungenverletzungen erlitten und befinde sich in ernstem Zustand. Sein Kamerad sei nicht lebensgefährlich verletzt, hieß es weiter.

Augenzeugen berichteten, sie hätten auch einen dritten Fallschirm gesichtet. Kurze Zeit später wurde die Leiche des dritten Besatzungsmitglieds gefunden. Die Rettungsaktion dauerte am Donnerstagnachmittag an. Über die Ursachen der Kollision gab es zunächst keine Angaben.

dpa/DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Kommentare