Zwei Bundeswehr-Soldaten nahe Kundus leicht verletzt

+
Bundeswehrsoldaten im Einsatz in Kundus: Bei Anschlägen wurden am Samstag zwei Deutsche leicht verletzt.

Potsdam - Zwei Bundeswehrsoldaten sind am Samstag bei zwei Sprengstoff-Anschlägen im Norden Afghanistans leicht verletzt worden. Auf die Einsatzkräfte wurde auch erneut geschossen.

Wie das Einsatzführungskommando in Potsdam mitteilte, ereignete sich der erste Anschlag am frühen Morgen zwölf Kilometer westlich des Wiederaufbauteams Kundus. Daraufhin sei Verstärkung an den Anschlagsort verlegt worden. Etwa eine Stunde später habe es einen zweiten Anschlag gegeben. Dabei seien die Soldaten auch mit Handfeuerwaffen beschossen worden. In beiden Anschlägen wurde je ein Fahrzeug beschädigt. Die beiden Verletzten würden im deutschen Rettungszentrum behandelt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare