34-Jähriger aus Kamerun

Zwangsmaßnahmen: Psychiatrie-Patient stirbt in Hamburger UKE

+
Universitätsklinikum Eppendorf in Hamburg. Das UKE bestätigte, dass der Patient am Freitag auf der Intensivstation gestorben ist. Foto: Christian Charisius/Archiv

Hamburg (dpa) - Fünf Tage nach einem umstrittenen Einsatz des Sicherheitsdienstes auf dem Gelände des Hamburger Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) ist ein Psychiatrie-Patient gestorben.

Der 34-Jährige aus Kamerun war am Ostersonntag von Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes gewaltsam fixiert worden und hatte dabei das Bewusstsein verloren. Das Landeskriminalamt ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge, teilte die Polizei am Samstag auf Anfrage mit.

Bereits zuvor hatte die Polizei gegen die Ärztin und die drei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes Ermittlungen eingeleitet. Der Leichnam soll jetzt obduziert werden, um die genaue Todesursache zu klären. Das UKE bestätigte, dass der Patient am Freitag auf der Intensivstation gestorben ist. "Der Patient hatte sich der Anordnung der Unterbringung widersetzt und musste von dem zwischenzeitlich hinzugerufenen Sicherheitsdienst des UKE fixiert werden, als er aus bisher ungeklärten Umständen zusätzliche medizinische Hilfe benötigte", heißt es in einer Stellungnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Meistgelesene Artikel

Mann blickt bei Google Earth über England - und macht eine merkwürdige Entdeckung

Mann blickt bei Google Earth über England - und macht eine merkwürdige Entdeckung

Peinliche Hochzeits-Panne: Brautjungfern vergeigen Überraschung für Bräutigam

Peinliche Hochzeits-Panne: Brautjungfern vergeigen Überraschung für Bräutigam

Apokalyptischer Schneesturm überrollt New York - Video zeigt das extreme Ausmaß

Apokalyptischer Schneesturm überrollt New York - Video zeigt das extreme Ausmaß

Mann sendet Foto an seine Mutti - und sieht dabei Peinlichkeit im Hintergrund nicht

Mann sendet Foto an seine Mutti - und sieht dabei Peinlichkeit im Hintergrund nicht

Kommentare