Führende Politiker dabei

Bewegende Trauerfeier für Opfer des Zugunglücks in Italien

+
Trauerfeier: Italiens Präsident Sergio Mattarella tröstet eine Angehörige.

Andria - Mit einer Trauerfeier gedenkt Italien einiger der Opfer des verheerenden Zugunglücks. Unter den 5000 Anwesenden befinden sich auch führende Politiker.

Mit einer bewegenden Trauerfeier haben Tausende Menschen Abschied von den Opfern des Zugunglücks in Süditalien genommen. Etwa 5000 Menschen nahmen an der Trauerfeier für 13 der 23 Opfer teil.

Auch Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella, Parlamentspräsidentin Laura Boldrini und Verkehrsminister Graziano Delrio waren bei der Trauerfeier anwesend. Die Politiker umarmten die trauernden Angehörigen, die gemeinsam in der ersten Reihe saßen.

13 Särge - ein Opfer wollte bald heiraten

Die 13 schlichten Holzsärge waren in der Sporthalle von Andria aufgebahrt und mit Fotos, Blumen und Stofftieren geschmückt worden. Mit weißen Luftballons erinnerten die Angehörigen eines der Opfer an die 25 Jahre alte Studentin, die noch in diesem Jahr heiraten wollte. Die Angehörigen der zehn weiteren Opfer der Katastrophe hatten sich für eine Trauerfeier im privaten Kreis entschieden.

Bei dem Zusammenstoß zweier Personenzüge auf einer eingleisigen Strecke nördlich von Bari waren am Dienstag mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen, Dutzende weitere wurden verletzt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt unter anderem wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung. Im Fokus der Ermittlungen stehen insgesamt sechs Verdächtige, darunter auch die beiden Bahnhofsvorsteher sowie die Verantwortlichen der Betreibergesellschaft Ferrotramviaria.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.