Zugunglück im Bahnhof von Malmö

+
Sieht schlimm aus, aber bei dem Zugunglück gab es nur einen Leichtverletzten.

Stockholm - Kleines Neujahrswunder in Schweden: Bei einem Zugunglück im Bahnhof von Malmö ist außer dem Lokführer niemand verletzt worden.

Der Mann wurde zudem nur leicht verletzt, wie die Bahngesellschaft SJ mitteilte. Der Expresszug hingegen wurde stark beschädigt, als sich am Samstag zwei Wagen ineinanderschoben. Der Lokführer wollten mit dem leeren Expresszug im Bahnhof der südschwedischen Stadt rangieren, als er in einen Rammbock krachte. Auf den umliegenden Bahnsteigen wurde niemand verletzt, allerdings wurde der Bahnhof kurzzeitig geräumt.

Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare